Coronaschutzimpfung

Liebe Patientinnen,

ab dem 14.4.21 werden wir Impfungen gegen Corona in unserer Praxis durchführen.

Wir dürfen zunächst nur

  • unsere Patientinnen mit Krebserkrankung
    unter laufender Therapie und
  • zwei enge Kontaktpersonen unserer
    schwangeren Patientinnen impfen.

Auch wir sind angehalten, uns an die Priorisierungsvorgaben zu halten, zudem muss die Impfstoffauswahl berücksichtigt werden. Derzeit werden wir an einem Tag in der Woche mit Biontech (für alle Altersgruppen) und/oder AstraZeneca (für Menschen ab dem 60. Geburtstag) beliefert. Dabei sind die Impfstoffmenge und der Hersteller von uns nicht frei wählbar. Dies gilt es bei der Patientenauswahl und Erstellung der Priorisierungslisten berücksichtigen.

Sobald wir wissen in welcher Menge uns AstraZeneca bzw. Biontech in der Folgewoche zur Verfügung steht, werden wir uns telefonisch bei Ihnen melden und Ihr Interesse an der Impfung abfragen und Sie gezielt zur Impfsprechstunde einbestellen.

Bitte sehen Sie von Anrufen in unserer Praxis ab, wir werden uns zum gegebenen Zeitpunkt bei Ihnen melden.

Wenn Sie von uns einen Impftermine erhalten haben, ist es zwingen erforderlich, dass Sie sich die Aufklärungsbögen zur Impfung vorher aus der Praxis abholen und bereits ausgefüllt zur Impfung mitbringen. Damit gewähren wir einen reibungslosen und coronakonformen Ablauf.

Sie haben auch die Möglichkeit die Anamnese, Aufklärung und Einwilligung zur Coronaschutzimpfung der Internetseiten des RKI zu Hause auszudrucken.

Dabei beachten Sie bitte, den für Sie in Frage kommenden Impfstoff (Vektorimpfstoff von AstraZeneca oder mRNA-Impfstoff von Biontech) auszuwählen.

Zum Impftermin bringen Sie also mit:

  • Krankenkassenkarte
  • Personalausweis
  • Impfausweis
  • ausgefüllte Aufklärungsbögen des RKI
  • ggf. Liste der Medikamente, die Sie einnehmen

Wir freuen uns, dass wir endlich aktiv zur Bekämpfung der Pandemie beitragen können.

Bleiben Sie gesund!